Moment Monument IV VERBORGENE GESELLSCHAFTSRÄUME 20. August 2011
Alte Bäder Nairs

Ein verlassenes Grand-Hotel, eine baufällige Trinkhalle, ein Park, alte Kellergewölbe – all dies finden wir rund um die alten Bäder in Nairs vor, gelegen in einem schattigen Tal direkt am Inn. Diese Situation bietet ein Monument von ganz besonderer Atmosphäre zwischen Innen- und Aussenräumen, zwischen vergangenen Zeiten und der Gegenwart, zwischen Wirklichkeit und Immagination.



PROGRAMM


11.00–15.00 Uhr Vorträge und Führungen

Architekten, Heimatschutz-Beauftragte und KünstlerInnen beschäftigen sich mit dem Ensemble Nairs, seiner architetkonischen, kultur- und tourismushistorischen Bedeutung für das Unterengadin und gleichzeitig auch mit den Erhaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten der verschiedenen Gebäude.

Mit Hubertus Adam (Architekturkritiker und Leiter SAM Schweizerisches Architekturmuseum Basel), Dr. Cordula Seger (Kulturwissenschaftlerin), George Steinmann (Künstler), Dr. Tilo Richter (Architektur- und Kunsthistoriker), Christof Rösch (Architekt, Künstler und Künstlerischer Leiter NAIRS), Daniel Walser (Dozent HTW Chur, Architekt).



Details


11.00–12.30 Uhr, 20-minütige Vorträge und Führungen Block 1

12.30–13.30 Uhr, Mittagessen

13.30–13.45 Uhr, Grussworte von Martin Jäger, Regierungsrat Kanton Graubünden

13.45–15.00 Uhr, 20-minütige Vorträge und Führungen Block 2


15.00–17.00 Uhr, Öffentlicher Workshop mit Andri Probst, offen für alle interessierte. Inhalte: Raumwirkung der Musik untersuchen und erfahrbar machen. Anmeldung an info(at)momentmonument.ch


16.00–19.00 Uhr, Nairsünalb (schwarz-auf-weiss), InstallAction von Klara Schilliger und Valerian Maly, www.malyschilliger.ch

In ihrer ortsbezogenen Intervention zerreiben die beiden in Bern lebenden Performer Mineralien und malen damit. In einem magischen Akt loten Klara Schilliger und Valerian Maly den Raum der historischen Trinkhalle am Inn mittels ihrer Beschwörungsformel ‚Nairsünalb’ aus. Der Zuschauer wird auf eine Reise durch die bündnerischen Idiome mitgenommen. Dabei entdeckt er Spuren einer merkwürdigen feudalen Gesellschaftsordnung, die um Frauen herum organisiert ist.


20.00 Uhr, Konzert mit Ensemble ö! mit Werken von Anton Webern, Kaija Saariaho, Steve Reich, John Cage und George Crumb

Lichtkonzept: Men Duri Arquint


ab 22.00 Uhr, Trauma Duo in der NAIRS Bar

Trauma Duo is: Trauma John (alias S. Ambrosi) and Duo Pad (alias S. Willenegger a.k.a. DJ Mastra)


Adresse: Zentrum für Gegenwartskunst, 7550 Scoul, www.nairs.ch